Beatrix Baumgartner - Biographie 

In Lockenhaus aufgewachsen, studierte Beatrix Baumgartner Instrumental- & Gesangspädagogik am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. 

Geprägt durch ihre jahrelange Mitarbeit beim Kammermusikfest Lockenhaus in den Bereichen Presse, Marketing und Organisation absolvierte sie im Anschluss den Universitätslehrgang für Werbung & Verkauf an der Wirtschaftsuniversität Wien. 

Erste berufliche Erfahrungen im Kulturmanagement sammelte sie bei Österreichs größtem Konzertveranstalter Jeunesse während der Ära Matthias Naske. Als jüngste Marketingleiterin eines österreichischen Orchesters begleitete Beatrix Baumgartner danach die Neupositionierung des Tonkünstler Orchester Niederösterreich. Als Personal Assistant von Kammersänger Thomas Hampson arbeitete sie mit allen wichtigen Festivals sowie Konzert- und Opernhäusern der Welt zusammen, ehe sie Gery Keszler 2006 als Leiterin des Künstlerdepartments ins Life Ball-Team holte. 

2009 kehrte Beatrix Baumgartner als Geschäftsführerin zum Kammermusikfest Lockenhaus zurück. In dieser Funktion begleitete sie ab 2014 den Übergabeprozess des Festival-Gründers Gidon Kremer an seinen Nachfolger Nicolas Altstaedt . Nach weiteren beruflichen Stationen bei der Österreichischen Galerie Belvedere und dem Orchester Wiener Akademie absolvierte Beatrix Baumgartner den Diplomlehrgang Fundraising Management am WIFI Wien. 

Im Frühling 2020 Gründung der Kulturmarie* Zu aktuellen Projekten zählen u.a. das 2019 von ihr initiierte forum:lockenhaus oder das Podium.festival Mödling.